Herzlich willkommen!

Die Tennisabteilung des SC Salzgitter Sportfreunde ist seit ihrer Gründung Heimat für viele Tennisbegeisterte in Salzgitter-Lebenstedt und Umgebung geworden. Mit seinen 135 Mitgliedern hat sich die Abteilung zu einer festen Größe entwickelt.

Auf unserer Anlage stehen 4 Sandplätze zur Verfügung. Die Jugend, Anfänger, Wiedereinsteiger und „Profis“ sind bei uns bestens aufgehoben. Allen Mitgliedern bieten wir neben dem Sport die Möglichkeit Geselligkeit zu erleben, das geräumige Vereinsheim und vor allem die gemütliche Außenanlage sind der ideale Treffpunkt um Kontakte zu vertiefen.

  • Tennisanlage mit 4 Sandplätzen,
  • Übungswand,
  • Beachvolleyballplatz,
  • Festes Vereinsheim,
  • Überdachte Terrasse und vieles mehr.
Tennisanlage an der Rudolf-Harbig-Straße 17
Arbeitseinsatz am 24. Oktober `20 unter Einhaltung der Corona-Vorgaben!

Tennisabteilung der Sportfreunde Salzgitter wandert im Harz

seit Mitte der 90er Jahre ist „Wandern mit Ohle“ eine beliebte Veranstaltung von vielen Tennisspielern der Sportfreunde Salzgitter. Wolfang Ohlendorf (deshalb „Ohle) hatte diese beliebte Veranstaltung ins Leben gerufen.

Vor drei Jahren übernahmen sehr erfolgreich die Eheleute Hannelore und Wolfgang Tennert die Planung des Wandertags. Und wie immer bleibt die ausgesuchte Tour bis zuletzt eine Überraschung.

In diesem Jahr trafen sich 25 Mitglieder zur alljährlichen Wanderung. Unter Einhaltung der Corona-Vorgaben ging es mit dem Auto von Salzgitter über Goslar, Oker, Göttingerode bis zum Cafe Goldberg. Dort angekommen ging es in den Wald zu einer 10 km langen Wanderung. Bei guten Wanderwetter waren die Aussichten auf Bad Harzburg und der näheren Umgebung zu genießen. Nach zweidrittel der Strecke wurde an der Grube Friederike die Wanderung für eine Pause unterbrochen. Die Erholung wurde für ein Ratespiel genutzt. Wolfgang Ohlendorf hatte sich – wie jedes Jahr – darauf vorbereitet und versuchte alle auch ein wenig geistig zu fordern. Nach einer guten halben Stunde ging es dann allerdings sportlich weiter. Ziel war das Cafe Goldberg mit verdienten Kaffee und Kuchen.

Zum Schluss wurden die Ergebnisse des Rätsels bekannt gegeben. Drei Wanderer hatten sämtliche Fragen richtig beantwortet und freuten sich über ein kleines Geschenk. Auch dieses Mal war es wieder eine harmonische und schöne Veranstaltung.